Tag Archiv für personalkosten

Die perfekte Küchenorganisation in der Umsetzung, Teil 2

(Werbe-Information / Link führt zu Inhalten anderer Anbieter.)
> Zum Kommentieren des Artikels auf die Überschrift klicken.

 

Beginn:
Di, 17.07.2012

Ende:
Di, 17.07.2012

Anmeldeschluss:
Mo, 16.07.2012

Ort:
Köln
Deutschland

Beschreibung:
Im zweiten Schulungsteil wird Ihnen vermittelt die neuen Aufgaben in Ihren Arbeitsalltag zu integrieren. Angefangen von neuen Produktionsmethoden bis hin zum eigenen Zeitmanagement wird der Kampf gegen die Uhr aufgenommen. Wie oft hören wir im Küchenalltag: “Chef dafür war keine Zeit mehr!”. Um dem Mitbewerber ein Schnippchen zu schlagen brauchen wir die Kreativphase um immer eine Nasenspitze näher am Puls der Zeit zu sein.

Themenschwerpunkte:

01) Organisiertes Anlieferungskonzept in der Umsetzung
02) Lagerhaltung ohne finanzielle Einbußen und nach Vorgabe HACCP
03) Rezeptur und Kalkulation im Einklang
04) Analyse Convenience vs. frische Rohprodukte
05) Zeitunabhängig produzieren
06) Das Schema “Bankettieren” und Co.
07) Überblick moderne Produktionsmethoden “Pro” und “Contra”
08) Personalmanagement in der Praxis “Wer passt zu mir?”
09) Eigenes Zeitmanagement und Delegieren in der Praxis

Taxonomie der Schulung:

> 42 % Vermittlung von Wissen
> 12 % Vermittlung von Können
> 46 % Vermittlung von Erkenntnissen

Termin: 17.07.2012

www.jahnundkollegen.de

(Werbe-Information / Link führt zu Inhalten anderer Anbieter.)

Personalführung Basics für Führungskräfte und Nachwuchskader

(Werbe-Information / Link führt zu Inhalten anderer Anbieter.)
> Zum Kommentieren des Artikels auf die Überschrift klicken.

 

Beginn:
Mi, 13.06.2012

Ende:
Mi, 13.06.2012

Anmeldeschluss:
Di, 12.06.2012

Ort:
Karlsruhe / Stuttgart / München
Deutschland

Beschreibung:
Passive und / oder aktive Widerstände der eigenen Mannschaft – ein Alptraum für alle Führungskräfte und die größten Sorgen des Nachwuchskader. Personalführung ist eine der komplexesten Aufgaben in der Hotellerie und Gastronomie. Lernen Sie in dieser Schulung Instrumente, Werkzeuge, Erkenntnisse und Methoden kennen, die Sie im Anschluss nutzen können, um die alltäglichen Herausforderungen mit Bravour zu meistern: was sind Führungsaufgaben, welche Führungsstile gibt es, wie sollte mit Gruppen jeglicher Natur umgegangen werden, welche Delegations-Strategien eignen sich, wie sollte die Kommunikation stattfinden, welche NLP-Ansätze können genutzt werden, wie sollten Schulungen / Trainings und Meetings stattfinden, was kann zum Erhalt der Motivation unternommen werden, wie geben ich Feedback und was sollte ich bei der Personaleinsatzplanung beachten? Diese Schulung befähigt Sie das große Potenzial Ihrer Mitarbeiter freizusetzen und in Ihrer Position als Führungskraft noch erfolgreicher zu werden.

Themenschwerpunkte:

01) Dilemma der Führungskraft
02) “Manager” oder “Leader”
03) Führungsaufgaben
04) Führungsstile
05) Gruppen
06) Delegations-Strategie
07) Kommunikation
08) NLP-Ansätze
09) Schulungen / Trainings
10) Meetings
11) Motivation
12) Feedback: Lob und Kritik
13) Personaleinsatzplanung

Taxonomie der Schulung:

> 44 % Vermittlung von Wissen
> 41 % Vermittlung von Können
> 15 % Vermittlung von Erkenntnissen

Referent,Referenten: Max F. Jahn
Termin: 13.06.2012

www.jahnundkollegen.de

(Werbe-Information / Link führt zu Inhalten anderer Anbieter.)

Die perfekte Küchenorganisation in der Umsetzung, Teil 2

(Werbe-Information / Link führt zu Inhalten anderer Anbieter.)
> Zum Kommentieren des Artikels auf die Überschrift klicken.

 

Beginn:
Di, 22.05.2012

Ende:
Di, 22.05.2012

Anmeldeschluss:
Mo, 21.05.2012

Ort:
Karlsruhe / Stuttgart / München
Deutschland

Beschreibung:
Im zweiten Schulungsteil wird Ihnen vermittelt die neuen Aufgaben in Ihren Arbeitsalltag zu integrieren. Angefangen von neuen Produktionsmethoden bis hin zum eigenen Zeitmanagement wird der Kampf gegen die Uhr aufgenommen. Wie oft hören wir im Küchenalltag: “Chef dafür war keine Zeit mehr!”. Um dem Mitbewerber ein Schnippchen zu schlagen brauchen wir die Kreativphase um immer eine Nasenspitze näher am Puls der Zeit zu sein.

Themenschwerpunkte:

01) Organisiertes Anlieferungskonzept in der Umsetzung
02) Lagerhaltung ohne finanzielle Einbußen und nach Vorgabe HACCP
03) Rezeptur und Kalkulation im Einklang
04) Analyse Convenience vs. frische Rohprodukte
05) Zeitunabhängig produzieren
06) Das Schema “Bankettieren” und Co.
07) Überblick moderne Produktionsmethoden “Pro” und “Contra”
08) Personalmanagement in der Praxis “Wer passt zu mir?”
09) Eigenes Zeitmanagement und Delegieren in der Praxis

Taxonomie der Schulung:

> 42 % Vermittlung von Wissen
> 12 % Vermittlung von Können
> 46 % Vermittlung von Erkenntnissen

Termin: 22.05.2012

www.jahnundkollegen.de

(Werbe-Information / Link führt zu Inhalten anderer Anbieter.)

Die perfekte Küchenorganisation in der Umsetzung, Teil 1

(Werbe-Information / Link führt zu Inhalten anderer Anbieter.)
> Zum Kommentieren des Artikels auf die Überschrift klicken.

 

Beginn:
Di, 27.03.2012

Ende:
Di, 27.03.2012

Anmeldeschluss:
Mo, 26.03.2012

Ort:
Köln
Deutschland

Beschreibung:
Der moderne Küchenleiter unterscheidet sich je nach Betriebsgröße deutlich von dem eines Küchenleiters aus vergangenen Tagen. Stand früher eigentlich nur die Küche im Mittelpunkt ist heute der Küchenchef ein Unternehmer im eigenen Unternehmen. Die Situation und das Anforderungsprofil an die Gastronomie hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Jeder glaubt er kann alles sein. Daraus ergibt sich nicht selten ein typischer “Gemischtwarenladen”, der kaum zu organisieren ist. Die Schulungen Teil 1 und Teil 2 geben Aufschluss, an welchen Stellschrauben Sie drehen müssen um ein erfolgreiches Organisationsmanagement aufbauen zu können.

Themenschwerpunkte:

01) Organisation der Arbeitsvorgänge von der Anlieferung bis zum Gast
02) Organigramme, Stellenpläne und Funktionsdiagramme “Wer”, “Wie”, 02) “Wo” und “Wann”
03) Betriebskonzept und Leitbild “Was will ich sein?”
04) Der moderne Küchenleiter und sein TEAM
05) Das Küchenteam als Qualitätsmanager
06) HACCP, der Weg zur Umsetzung
07) Technik und Küchenplanung, welcher Maschinenpark ist sinnvoll
07) “Tradition oder Innovation”
08) Kontrollinstrumente für den Küchenleiter und sein Team
09) Ausblick auf Teil 2 in der Küchenorganisation

Taxonomie der Schulung:

> 42 % Vermittlung von Wissen
> 17 % Vermittlung von Können
> 41 % Vermittlung von Erkenntnissen

Termin: 27.03.2012

www.jahnundkollegen.de

(Werbe-Information / Link führt zu Inhalten anderer Anbieter.)

Arbeitstechniken und Abläufe im Housekeeping

(Werbe-Information / Link führt zu Inhalten anderer Anbieter.)
> Zum Kommentieren des Artikels auf die Überschrift klicken.

 

Beginn:
Di, 21.03.2012

Ende:
Di, 21.03.2012

Anmeldeschluss:
Mo, 20.03.2012

Ort:
Köln
Deutschland

Beschreibung:
Der Stellenwert der Housekeeping-Abteilung als wichtiges Bindeglied in der Dienstleistungskette eines Hotels hat sich mit der Einführung der Online-Portale drastisch verbessert. Doch reicht die Erkenntnis darüber nicht aus, ohne dass Mitarbeiter der Housekeeping-Abteilung ausreichend geschult werden und zwar in ihren fachlichen und sozialen Kompetenzen. In der sozialen Perspektive agieren sie häufig in sehr direkten Kontakt zum Gast und in der fachlichen Perspektive agieren sie mit technischer Ausrüstung, welche mehrere tausend Euro kosten kann. In dieser Schulung werden die notwendigen sozialen und fachlichen Kompetenzen vermittelt. Auch werden die Grundlagen für das tägliche Arbeiten aufgezeigt, es werden Standards definiert, Betriebs-, Arbeitsmittel und das Reinigungsmanagement erläutert. Ein roter Faden für die Zimmerreinigung aus der Praxis für die Praxis wird erstellt und es wird des Weiteren auf allgemeine Arbeitsabläufe in der Housekeeping-Abteilung eingegangen. Für mehr eigenverantwortliches Arbeiten und eine systematische Vorgehensweise werden Checklisten zur Selbstkontrolle entwickelt und für den eigenen Einsatz optimiert.

Themenschwerpunkte:

01) Housekeeping als Visitenkarte des Hauses – der erste Eindruck zählt
02) Gastorientierung im Housekeeping
03) Depots und Offices
04) Definieren Sie Ihre eigenen Standards
05) Betriebsmittel, Arbeitsmittel und Reinigungsmanagement
06) Zimmerreinigung – der rote Faden
07) Allgemeine Arbeitsabläufe in der Housekeeping-Abteilung
08) Checklisten zur Selbstkontrolle

Taxonomie der Schulung:

> 43 % Vermittlung von Wissen
> 50 % Vermittlung von Können
> 7 % Vermittlung von Erkenntnissen

Referentin: Gabriele Jahn
Termin: 20.03.2012

www.jahnundkollegen.de

(Werbe-Information / Link führt zu Inhalten anderer Anbieter.)

Arbeitstechniken und Abläufe im Housekeeping

(Werbe-Information / Link führt zu Inhalten anderer Anbieter.)
> Zum Kommentieren des Artikels auf die Überschrift klicken.

 

Beginn:
Do, 08.03.2012

Ende:
Do, 08.03.2012

Anmeldeschluss:
Mi, 07.03.2012

Ort:
Karlsruhe / Stuttgart / München
Deutschland

Beschreibung:
Der Stellenwert der Housekeeping-Abteilung als wichtiges Bindeglied in der Dienstleistungskette eines Hotels hat sich mit der Einführung der Online-Portale drastisch verbessert. Doch reicht die Erkenntnis darüber nicht aus, ohne dass Mitarbeiter der Housekeeping-Abteilung ausreichend geschult werden und zwar in ihren fachlichen und sozialen Kompetenzen. In der sozialen Perspektive agieren sie häufig in sehr direkten Kontakt zum Gast und in der fachlichen Perspektive agieren sie mit technischer Ausrüstung, welche mehrere tausend Euro kosten kann. In dieser Schulung werden die notwendigen sozialen und fachlichen Kompetenzen vermittelt. Auch werden die Grundlagen für das tägliche Arbeiten aufgezeigt, es werden Standards definiert, Betriebs-, Arbeitsmittel und das Reinigungsmanagement erläutert. Ein roter Faden für die Zimmerreinigung aus der Praxis für die Praxis wird erstellt und es wird des Weiteren auf allgemeine Arbeitsabläufe in der Housekeeping-Abteilung eingegangen. Für mehr eigenverantwortliches Arbeiten und eine systematische Vorgehensweise werden Checklisten zur Selbstkontrolle entwickelt und für den eigenen Einsatz optimiert.

Themenschwerpunkte:

01) Housekeeping als Visitenkarte des Hauses – der erste Eindruck zählt
02) Gastorientierung im Housekeeping
03) Depots und Offices
04) Definieren Sie Ihre eigenen Standards
05) Betriebsmittel, Arbeitsmittel und Reinigungsmanagement
06) Zimmerreinigung – der rote Faden
07) Allgemeine Arbeitsabläufe in der Housekeeping-Abteilung
08) Checklisten zur Selbstkontrolle

Taxonomie der Schulung:

> 43 % Vermittlung von Wissen
> 50 % Vermittlung von Können
> 7 % Vermittlung von Erkenntnissen

Referentin: Gabriele Jahn
Termin: 08.03.2012

www.jahnundkollegen.de

(Werbe-Information / Link führt zu Inhalten anderer Anbieter.)

Personalkosten zeitgemäß und zielgerichtet steuern

(Werbe-Information / Link führt zu Inhalten anderer Anbieter.)
> Zum Kommentieren des Artikels auf die Überschrift klicken.

 

Beginn:
Mi, 15.02.2012

Ende:
Mi, 15.02.2012

Anmeldeschluss:
Di, 14.02.2012

Ort:
Karlsruhe / Stuttgart / München
Deutschland

Beschreibung:
Personalkosten minimieren im Durchschnitt den Umsatz um ein Drittel im Gastgewerbe! Hierbei ist mit Sicherheit zu unterscheiden zwischen der individuellen Gewichtung zwischen Logis und Kost, es ist jedoch auch zu unterscheiden zwischen den beiden Extremen, die einen Durchschnitt von etwa 33 % Personalkosten erzeugen. Lernen Sie in dieser Schulung, die richtigen Stellschrauben bereits bei der Einstellung Ihres Personals zu setzen. Lernen Sie, wie Sie mit der Saisonalität im Gastgewerbe sinnvoll durch diverse Arbeitszeitformen und Dienstplanformen umgehen können und wie Sie die Personaleinsatzplanung durchführen sollten. Kennen Sie auch schon die Delegations-Strategie und sogenannte Produktivitätslisten nach Profitcentern getrennt um Fehlinterpretationen bei den Personalkosten zu vermeiden? Überzeugen Sie sich auch, warum Schulungen so wichtig sind und warum Mitarbeiter gefordert und gefördert werden müssen.

Themenschwerpunkte:

01) Unternehmerlohn versus Aushilfslohn Frau Müller
02) Das Huhn oder das Ei?
03) Saisonalität
04) Arbeitszeitformen
05) Dienstplanformen
06) Personaleinsatzplanung
07) Kommunikation
08) Führungsstile
09) Delegations-Strategie
10) Produktivitätsliste
11) Plädoyer für Schulungen
12) Mitarbeiter fördern und fordern
13) Exkurs: Steueroptimierung durch Steuerberater

Taxonomie der Schulung:

> 39 % Vermittlung von Wissen
> 34 % Vermittlung von Können
> 27 % Vermittlung von Erkenntnissen

Referent: Max F. Jahn
Termin: 15.02.2012

www.jahnundkollegen.de

(Werbe-Information / Link führt zu Inhalten anderer Anbieter.)